Knopfzellen sind Batterien die für eine Reihe von Spezialanwendungen konstruiert werden, wie zum Beispiel Hörgeräte, Uhren, Fernbedienungen und Spielzeug. Diese Batterien haben die Form eines Knopfes oder einer Münze und treten in verschiedenen Größen auf.

  • Häufig sind Knopfzellen für Eltern oder den Anwender im Allgemeinen nicht direkt sichtbar, da Knopfzellen in diversen Geräten bereits integriert sind.
  • Knopfzellen können sowohl von Kindern als auch von Eltern unabsichtlich verschluckt werden. Beim Austausch der Knopfzellen ist das Risiko am größten.
  • In den meisten Fällen passieren Knopfzellen den Körper natürlich und verursachen keine Verletzungen.
  • Allerdings können Knopfzellen nach dem Verschlucken auch in der Speiseröhre (Ösophagus) stecken bleiben. Dies kann sehr gefährlich sein und ist im schlimmsten Fall tödlich. Besondere Vorsicht ist geboten bei Batterien, die einen Durchmesser von 20 mm oder mehr haben, da diese mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in der Speiseröhre stecken bleiben können.
  • Sofern dieser Zustand unbehandelt bleibt, kann eine verschluckte Lithium-Knopfzelle einen elektrischen Stromfluss zwischen Batterie und Gewebeflüssigkeit verursachen. Dies führt zu erheblichen Verletzungen. Aus diesem Grund ist eine schnelle ärztliche Behandlung und sofortige Entfernung der Batterie notwendig.
ADVICE_MEDICAL

Dies sind nur einige Beispiele von Geräten die für gewöhnlich eine Knopfzelle enthalten:

Medizinprodukte

Medizinprodukte

Fernbedienungen

Fernbedienungen

Grußkarten mit Tonausgabe

Grußkarten mit Tonausgabe

Uhren

Uhren

Garagentoröffner

Garagentoröffner

Spielzeuge

Spielzeuge